Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Nina Portnoy gewinnt den LesArt Preis 2011

Mit Nina Portnoy gewinnt zum insgesamt 4. mal ein Studierender der Angewandten Studiengänge den Dortmunder Preis der jungen Literatur. Aus einer Anzahl preiswürdiger Texte hat sich die Jury auf den Text »Der Test« von Nina Portnoy geeinigt.

 

Herzlichen Glückwunsch Nina Portnoy.

 

ninaportnoy08 Nina Portnoy gewinnt den diesjährigen Preis der jungen Literatur in Dortmund. Die Studentin der Angewandten Literatur- und Kulturwissenschaften lebt und schreibt in Dortmund. Nachdem sie im Jahr 2008 schon einmal knapp am Literaturpreis vorbei schrammte, konnte sie sich dieses Jahr mit ihrem Text "Der Test" durchsetzen. Nach den Preisträgern Benjamin Brand, Tobi Katze und Rainer Holl reiht sie sich in eine Reihe früherer  LesArt Preisträger der Angewandten Kulturwissenschaften ein.

Aus einer Anzahl preiswürdiger Texte hat sich die Jury auf den Text »Der Test« von Nina Portnoy geeinigt.

"Sie beschreibt eine allen geläufige Prüfungssituation. Prüfungsstress, Abitur, Albträume vor wichtigen Veranstaltungen, Aufregung und Lampenfieber kennt jeder. Dennoch gelingt es der Autorin, aus dieser geläufigen Situation eine beklemmende Geschichte zu entwickeln, die den Leser in den Bann zieht. Sie dreht so weit an der Spannungsschraube, dass der mitleidende Leser es fast nicht mehr aushält - bis zu der unvorhersehbaren Wendung am Ende, die aber auch keine Erleichterung verschafft."

Wir gratulieren Nina Portnoy zu ihrem Erfolg und hoffen in Zukunft auch weitere Studierende unserer Studiengänge beglückwünschen zu dürfen.

Link zu LesArt.