Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Einladung zur Tagung "Schreibarbeiten an den Rändern der Literatur - die Dortmunder Gruppe 61

Einladung zu zu der wissenschaftlichen Tagung "Schreibarbeiten an den Rändern der Literatur - die Dortmunder Gruppe 61" vom 31.3. bis zum 2.4.2011 in den Räumen des Museums für Kunst- und Kulturgeschichte und im Rathaus der Stadt Dortmund.

"Schreibarbeiten an den Rändern der Literatur - die Dortmunder Gruppe 61"

 

Liebe Studierende,

ganz herzlich möchte ich Sie zu der wissenschaftlichen Tagung "Schreibarbeiten an den Rändern der Literatur - die Dortmunder Gruppe 61" einladen, die vom 31.3. bis zum 2.4.2011 in den Räumen des Museums für Kunst- und Kulturgeschichte und im Rathaus der Stadt Dortmund stattfindet.

Die Tagung wird von der Fakultät Kulturwissenschaften der TU gemeinsam mit dem Fritz-Hüser-Institut veranstaltet und widmet sich einer Gruppe von (Arbeiter-)Schriftstellern, die sich bei ihrer Gründung vor fünfzig Jahren in Dortmund die "literarisch-künstlerische Auseinandersetzung mit der industriellen Arbeitswelt und ihren sozialen Problemen" als Ziel gesetzt hat. In Vorträgen und Diskussionen geht es insbesondere um die Frage nach der historischen Bedeutung der Gruppe und ihrer Texte sowie nach möglichen aktuellen Anschlüssen. Das genaue Programm und den Verlauf der Tagung können Sie dem angehängten Flyer entnehmen, der Ihnen aber auch noch per Post zugehen wird.

Ich würde mich sehr freuen, Sie bei der Tagung begrüßen zu dürfen und mit Ihnen gemeinsam, Dortmund einmal anders, nämlich als innovativen Ort für die Literatur, erleben zu dürfen.

Mit den besten Grüßen

Ute Gerhard

Prodekanin der Fakultät Kulturwissenschaften

 

Tagungsflyer